Braunschweiger Judoka holen Mannschaftspokal in Wittenberg

Geschrieben von: , veröffentlicht am: 03.11.2014
Kategorien: Berichte 2014 , ; Schlagwörter: keine

Mannschaft Wittenberg2014

Am Samstag 01.11.14 fuhren 11 Judoka aus Braunschweig zum Einzelturnier in die Lutherstadt nach Wittenberg.

In der Gewichtsklasse -60 kg konnte sich Gerrit Fucke durchsetzen und besiegte seinen Gegner nach der Hälfte der Kampfzeit mit einem Haltegriff. Im Limit -66 kg holte Florian Hahn nach 2 schnellen Siegen im Stand die Goldmedaille für die Braunschweiger. Die Klasse -73 kg wurde ebenfalls von den BJC´lern dominiert. Hier standen sich im reinen BJC Finale Karsten Täuber und Armin Dresselhaus gegenüber. Beide hatten vorher ungefährdet alle Kämpfe für sich entscheiden können. Dieser Kampf zog sich über die komplette Zeit und ging mit Yukovorsprung an Täuber. Im 81er Limit waren 3 unserer Athleten am Start. Hier konnte sich Kai Desgranges nach 4 Siegen und einer Niederlage den 3. Platz erkämpfen. Max Barz konnte sich in der gleichen Gewichtsklasse einen 5. Platz erkämpfen und Julian Schade musste verletzungsbeding das Turnier vorzeitig beenden. Als letzter ging Marc Federmann -90 kg auf die Matte. Mit einem Gewicht von unter 80 kg wollte der dennoch in der höheren GK antreten. Mit 2 Siegen und einer Niederlage und dem 2. Platz konnte sich die Bilanz sehen lassen.

Bei den Frauen gewann Marion Schoof (-52 kg) ungefährdet ihre Gewichtsklasse. Bei den Damen bis 57 kg wurde Jennifer Ann Martin 2. Je ein Sieg und eine Niederlage standen zu Buche. Die 3. Dame im Bunde war Madlin Rehr. Im -70 kg Limit wurde Sie 2.

Mit diesen Einzelergebnissen und einer unschlagbar lauten Stimmung wurden die Braunschweiger Judoka klar und verdient Mannschaftspokalsieger.



Diese Website verwendet Cookies – nähere Informationen dazu und zu Ihren Rechten als Benutzer finden Sie in unserer Datenschutzerklärung am Ende der Seite. Klicken Sie auf „Ich stimme zu“, um Cookies zu akzeptieren und direkt unsere Website besuchen zu können.