Braunschweiger Judoka erfolgreich – Zwei Medaillen für BJC-Kämpfer bei Deutschen Meisterschaften ü30

Geschrieben von: , veröffentlicht am: 24.04.2017
Kategorien: Berichte 2017 , ; Schlagwörter: keine


Fotos: Karsten Täuber

Seit dem Jahr 2005 richtet der Deutsche Judo-Bund (DJB) nationale Titelkämpfe für Veteranen (über 30) aus. Auch auf internationalem Parkett gibt es Europa- und Weltmeisterschaften. Bei den Judokas über 30 Jahren wird neben den Gewichtsklassen jeweils mit fünf Jahrgängen gestaffelt eine Wettkampfklasse gebildet. Am vergangenen Wochenende hatten sie die Möglichkeit, unter Beweis zu stellen, dass sie alles andere, als eingerostet sind.In Wiesbaden kämpften auch Eyke Ehrenberg und Francisco Werner Bockhoff vom Braunschweiger JC um Medaillen.

Eyke Ehrenberg trat in der Klasse bis 66kg an und setzte sich zunächst mit zwei starken Wertungen auf einen Haltegriff und einen Körperwurf durch. Auch der zweite Kampf ging nach einem Haltegriff auf Ehrenbergs Konto. Im Finale traf er dann auf Jörg Rennhack, der allerdings sehr passiv agierte und dafür gleich drei Strafen kassierte. Eyke Ehrenberg wurde somit souverän Deutscher Meister in seiner Alters- und Gewichtsklasse.

Francisco Werner Bockhoff startete hingegen etwas unglücklich ins Turnier und gab den ersten Kampf etwas unberechtigt mit 2 zu 1 Strafen gegen Jakob Siebert ab. In der nächsten Begegnung ließ er dann aber nichts anbrennen und setzte sich mit einer Wertung auf eine Gegendrehtechnik gegen Peter Model durch. Im Kampf um Platz 3 demonstrierte er dann perfekt, dass auch auf hoher Ebene noch eine Außensichel für einen vollen Punkt und vorzeitigen Sieg sorgen kann. Bronze also für Francisco Werner Bockhoff.



Diese Website verwendet Cookies – nähere Informationen dazu und zu Ihren Rechten als Benutzer finden Sie in unserer Datenschutzerklärung am Ende der Seite. Klicken Sie auf „Ich stimme zu“, um Cookies zu akzeptieren und direkt unsere Website besuchen zu können.