G-Judoka des BJC holen 4 Landestitel

Geschrieben von: , veröffentlicht am: 28.04.2015
Kategorien: Berichte 2015 , ; Schlagwörter: keine

2015-04_Lt15SieberehrungOli_scaled
Foto: D. Warnecke. Es zeigt Oliver Nowicki als Sieger des Halbschwergewichts.

In bestechender Form zeigten die die Judoka mit Behinderung des Braunschweiger Judo-Clubs. Mit 4 Goldmedaillen kehrten sie von den Landesmeisterschaften in Langenhagen zurück. Außerdem konnten sie eine Silber- und zwei Bronzemedaillen einheimsen.

Nahezu 100 Judoka mit Behinderung trafen sich am vergangenen Wochenende in Langenhagen, um ihre Landesmeister zu ermitteln. Die Kämpfer vom Braunschweiger Judo Club waren vorne weg und zeigten, dass sich die vielen Trainingseinheiten und die vergossenen Schweißtropfen gelohnt hatten.

Für Sian Camp vom Braunschweiger JC wurde ihr Start zu einem nachhaltigen Erfolg. Im Mittelgewicht besiegte sie zunächst ihre Vereinskameradin Melina Voges und anschließend Verena Ucher aus Langenhagen. Weil Melina ebenfalls gegen letztere gewann, gingen Gold- und Silbermedaille nach Braunschweig.
Annika Fricke dominierte das Schwergewicht der Damen. Sie gewann in der Vorrunde gegen Kokot (Hannover) durch Kesa-Gatame (Haltegriff) und gegen Frigge (Schwanewede) mit O-Soto-Gari (Außensichel). Im Finale war sie ihre Gegnerin kurz vor Ende mit O-Goshi und konnte sich so den Landestitel sichern.
Einen Durchmarsch legte auch Benedikt Schrader im Schwergewicht der Männer hin. Er siegte gegen Panknin (Braunschweig), Beckert (Oldenburg) und Grimm (Garbsen) vorzeitig. Im Endkampf überraschte er seinen Gegner Schleicher (Uelzen) mit einer dynamischen Wurfkombination, der ihm den Sieg und somit die Goldmedaille überlassen musst.
Oliver Nowicki spielte im Halbschwergewicht der Männer seine ganze Routine aus. Er ließ zunächst Willers (Oldenburg) und Wendelken (Hildesheim) keine Chance. Im Finale konnte Alexander Riese vom PSV Hannover seiner geballten Kampfkraft nicht widerstehen und gab nach gut einer Minute im Haltegriff liegend auf.
Eberhard Everling und Hans-Jürgen Panknin konnten sich auf die Bronzeplätze vorkämpfen.

Gespannt kann man sein, wie die 4 BJCler sich in zwei Wochen bei den Deutschen Meisterschaften schlagen werden.



Diese Website verwendet Cookies – nähere Informationen dazu und zu Ihren Rechten als Benutzer finden Sie in unserer Datenschutzerklärung am Ende der Seite. Klicken Sie auf „Ich stimme zu“, um Cookies zu akzeptieren und direkt unsere Website besuchen zu können.