Gold, Silber und Bronze für BJC Kinderteams

Geschrieben von Gaby Reif , veröffentlicht am 05.09.2017
Kategorie(n): Berichte 2017, Bildergalerie 2017,

Am vergangenen Wochenende fanden in Meine die Bezirks-Mannschaftsmeisterschaften der Jugendklassen U10 und U12 statt. Der Braunschweiger Judo Club war der einzige Verein, der in jeder Konkurrenz eine Mannschaft auf die Matte stellen konnte.

Bei den Jüngsten in der Altersklasse unter 10 Jahren starten Jungen und Mädchen gemeinsam in einer Mannschaft. Hier waren die Medaillen besonders hart umkämpft. Trainer Kai Desgranges hatte keine leichte Aufgabe, sowohl alle Kinder mindestens einmal antreten zu lassen und trotzdem immer ein Team zusammen zu stellen, das sich gegen den jeweiligen Gegner behaupten kann. Besonders gefreut hat er sich über die Auftritte von Mats Löhner (bis 24kg) und Philipp Lauschmann (bis 28kg), die beide zusätzlich in der Altersklasse U12 auf die Matte gegangen sind. Mats habe sehr abgeklärt alle seine Kämpfe für sich entschieden und Philipp eine beeindruckende kämpferische Leistung mit vielen Ansätzen gezeigt, sagt Desganges. Zu den Entdeckungen des Tages gehörte außerdem Paul Lindenkamp, der zuvor noch nie gekämpft hatte, aber zwei Siege einstrich und sich unerschrocken auch offensichtlich übermächtigen Gegnern stellte und ihnen einiges entgegen zu setzen hatte. Gegen den MTV Isenbüttel gelang ein starker Sieg, gegen den TV Jahn Wolfsburg kam ein Unentschieden dabei heraus und gegen den TSV Meine sowie den bärenstarken FC Pfeil Broistedt mussten die Braunschweiger knappe Niederlagen einstecken. Am Ende konnten sie sich aber über den dritten Platz und ihre Bronzemedaillen freuen.

Ausgesprochen beachtlich schlugen sich die Mädchen in der Altersklasse U12. Die meisten von ihnen verfügten erst über wenig Kampferfahrung und gingen mit einer Ausnahme mit dem weiß-gelben Gürtel auf die Matte. Doch ihnen gegenüber stand das Team des SV Meinersen, das zwar nicht alle Gewichtsklassen besetzen konnte, dafür aber fast nur aus Orangegurten, die noch dazu in der Landesbestenliste weit oben geführt werden bestand. Unerschrocken und mutig stellten sich die Braunschweigerinnen dieser Aufgabe und schlugen sich mehr als wacker. Kai Desgranges war vor allem von Sophie Geffers überrascht, die die auf Nummer sechs der Landesbestenliste geführte Evelyn Herrenberg beeindruckend in Bedrängnis gebracht hat. Dennoch mussten sie sich geschlagen geben, doch dieses sehr junge Team meldete mit einem dicken Ausrufezeichen bereits Titelambitionen für 2018 an.

Genau das gelang überlegen den BJC-Jungen in der Altersklasse U12. Gegen den TSV Meine kamen allerdings leider nur wenige Begegnungen zustande, da die Meiner ohnehin nur in fünf Gewichtsklassen Gegner stellen konnten und auch die Braunschweiger eine Begegnung abschenken mussten. Doch in der Klasse bis 35kg ließ Liam Sonnemann seinem Gegner keine Chance, bis 30kg kämpfte Philipp Lauschmann unentschieden, Lennart Hartmann siegte aufgrund einer Bestrafung in einem engen Match bis 32kg und Mike Stempel musste sich im Schwergewicht knapp seinem sehr taktisch agierenden Gegner geschlagen geben.

Damit gewann der Judonachwuchs des BJC einen kompletten Medaillensatz.

Fotos: Holger Löhner