„Judoka für Judoka“ – Training mit Olympioniken in Nienhagen

Geschrieben von Andreas Lippelt , veröffentlicht am 23.10.2016
Kategorie(n): Bildergalerie 2016,

Der Nachwuchs des Braunschweiger JCs konnte an diesem Wochenende in Nienhagen zusammen mit Wettkampftrainer Holger Löhner Olympialuft schnuppern.

Soviel Judoprominenz auf einem Nachwuchs-Lehrgang gab es sicherlich noch nie und man muss dem SV Nienhagen ein ganz großes Lob für diese gelungene Veranstaltung aussprechen.

Auf der Matte standen Carmen und Ramona Brussig (2x Silber Paralympics Rio 2016), Dimitri Peters (Bronzegewinner, Olympia 2012), Sven Maresch (Olympiateilnehmer und mehrfacher Gewinner der IJF World Tour), Andre Breitbarth (Olympiateilnehmer und Gewinner des Grand Prix in Tashkent) und David Tekic (Gewinner des European Cup Belgrade 2016 und der German Championships 2016).

Die Profis demonstrierten ihre Spezialtechnik , gaben viele Tipps zu Technik und Randori. Sie nahmen sich für den Nachwuchs viel Zeit und begleiteten die jungen Judokas auf der Matte mit viel Hingabe und Sorgfalt.

In der anschließenden Fragerunde ging es ins Detail. Im besonderen Interesse der Fragenden stand der Weg nach Olympia und die Kinder erfuhren viel aus dem Alltag der Leistungssportler.

Am Ende gab es Autogramme und natürlich noch ein gemeinsames Foto.

Übrigens: die Erlöse dieser Veranstaltung gehen an den gemeinnützigen und mildtätigen Hilfe-Verein „Judoka für Judoka e.V.“
Ein Verein, der seit 2009 Geld für Judoka sammelt, die durch Krankheit oder Unfall in Not geraten sind und da Hilft wo wo die staatliche Unterstützung aufhört.

Insgesamt eine erfolgreiche Veranstaltung und für die Kinder sicherlich sehr motivierend, die Profis einmal so unmittelbar und hautnah zu Erleben.

Fotos: Andreas Lippelt