Judoregionalliga – BJC mit Auftaktsieg!

Geschrieben von Johanna Buhlke , veröffentlicht am 18.04.2012
Kategorie(n): Regionalligaberichte 2012,

Mit einem 3:4 Auswärtssieg gegen den TSV Tarp starteten am Samstag die Regionalliga – Männer des Braunschweiger Judo Clubs in die neue Saison. Das Team um die Trainer Detlef Knorrek und Falk von der Osten – Fabeck präsentierte sich dabei zum Saisonauftakt als funktionierende Einheit.

 

„Nach dem Zweitliga – Aus im vergangenen Jahr ist das ein großer Schritt nach vorne!“, freute sich auch Teamchef Honner Hornuß. „Letztes Jahr hat dem Team zu Beginn die Geschlossenheit gefehlt. Die mussten wir uns über die Saison hindurch hart erarbeiten. Auch sportlich lief es nicht rund. Immer wieder kamen Ausfälle dazwischen. Dieses Jahr haben wir schon zum ersten Kampftag bis auf einige Ausnahmen alle dabei. Und die Mannschaft ist von Anfang an auch als Mannschaft aufgetreten. Genau da wollten wir hin!“, so der Teamchef weiter.

Ein gutes 3:4 gegen den Rivalen aus Tarp war das Ergebnis in Hamburg. „Wir haben zwar noch Schwächen gesehen, aber insgesamt war die Mannschaft nicht schlecht.“, so die Trainer. Die Siege kamen nicht nur von den Routiniers. Neben David Dubsky (bis 73 Kg) und Nikolai Stahl (bis 81 Kg) punkteten auch die Neuzugänge Nils Bentgerodt (bis 66 Kg) und Michal Krpalek (über 100 Kg).

„Die Schwierigkeit ist, dass wir keine echten Schwergewichte haben. Daher mussten wir einige Athleten hochsetzen. Die haben ihre Aufgabe jedoch gut gemacht!“ Besonders Tobias Weber (bis 90 Kg) stach trotz Niederlage heraus. „Tobias hat eine Gewichtsklasse höher gekämpft als sonst. Dafür hat er über die Hälfte der Kampfzeit sehr stark gekämpft, den Kampf eigentlich sogar dominiert. Leider ist er anschließend durch eine Unachtsamkeit in eine Technik des Gegners reingelaufen und hat hier eine Wertung gegen sich kassiert. Das war ärgerlich!“, so das Trainerteam.

Insgesamt steht der BJC nun an Platz Sechs der Tabelle, hat jedoch noch einen Kampf weniger als die Kontrahenten.

Nächster Kampftag ist am 12. Mai. Dann werden die Braunschweiger zu Hause die JG Uelzen und die JG Sachsenwald empfangen. Uelzen steht noch punktlos auf Rang Sieben. Die JG Sachsenwald ist punktgleich mit den Braunschweigern. „Mit zwei weiteren Siegen könnten wir uns schon frühzeitig vom Tabellenende absetzen. Bei fünf punktgleichen Teams wäre sogar ein Sprung ins obere Tabellendrittel drin.“, so Coach Von Der Osten, der für den Heimkampf auf die Unterstützung der Braunschweiger Judo – Fans hofft. „Die Stimmung in der Halle ist immer toll und wir freuen uns darauf, auch in der Regionalliga vor unserem Heimpublikum kämpfen zu dürfen!“