Marvin Philipp erneut Fünfter!

Geschrieben von Johanna Buhlke , veröffentlicht am 12.03.2012
Kategorie(n): Regionalligaberichte 2012,

Gleich zwei Regionalligakämpfer des BJC starteten bei den Deutschen Einzelmeisterschaften der Junioren U20. Marvin Philipp (Heimatverein: SC Itzehoe) und Tobias Weber hatten sich beide für die in Frankfurt/Oder stattfindenden Meisterschaften qualifiziert.

 

Nach seinem fünften Platz bei den Deutschen Meisterschaften der Männer erkämpfte sich Marvin Philipp auch bei den Deutschen Einzelmeisterschaften der U20 Junioren Platz 5. Philipp startete auch hier in der Gewichtsklasse bis 66 Kg. Dort verbuchte er nach einem Kampf über die volle Kampfzeit einen Sieg gegen Nils Patzenhauer (Motor Wolgast). Auch gegen den Leverkusener Joris Kuger ging Philipp über die volle Kampfzeit und musste anschließend sogar ins Golden Score. Dort unterlag er jedoch knapp mit einer kleinen Wertung. In der anschließenden Trostrunde konnte sich der Regionalligakämpfer mit Siegen über Ruven Lemke (JC 90 Frankfurt/Oder), Tobias Madl (TSV München Großhadern) und Martin Haubold (CPSV) bis ins kleine Finale vorkämpfen. Dort unterlag er in seinem sechsten Kampf jedoch Daniel Gleim (PSV GW Kassel) und wurde erneut Fünfter.

In der Gewichtsklasse bis 81 Kg startete Braunschweiger Regionalliga – Neuzugang Tobias Weber. Der U20 Athlet konnte sich nach einem Freilos in der Hauptrunde gegen Paul Ehrenberg (SSV Eisleben) mit Yuko und anschließendem Ippon durchsetzen. Im anschließenden Viertelfinale traf er mit Dominic Ressel (TSV Kronshagen) auf den fünften der U20 Europameisterschaften. Gegen den späteren Erstplatzierten unterlag Weber in letzter Minute mit vollem Punkt. Auch in der Trostrunde traf Weber anschließend auf einen EM – Starter und musste sich erneut geschlagen geben. Für ihn hieß es am Ende Rang 9.

„Das lief nicht so, wie ich es mir vorgestellt habe.“, konstatierte Weber anschließend. „Ich habe den Kopf irgendwie nicht mehr ganz frei bekommen.“ Dennoch gilt es für ihn jetzt weiter nach vorne zu blicken, denn mit dem European Cup in Portugal wartet am kommenden Wochenende bereits das nächste Event auf den Youngster. „Bis dahin muss ich das abhaken. In Portugal beginnen die Kämpfe von vorne!“, so Weber.