Auftaktsieg für Landesliga!

Geschrieben von Johanna Buhlke , veröffentlicht am 19.02.2012
Kategorie(n): Landesliga 2012,

Mit einem Sieg startete am Samstag das Nachwuchsteam des Braunschweiger Judo Clubs in die neue Saison 2012. In Vorsfelde sicherte sich die Mannschaft um Trainer Falk von der Osten – Fabeck die ersten zwei Saisonpunkte.

Das Team trat dabei in dieser Besetzung das erste Mal an. „Wir haben dieses Jahr einen relativ jungen Kader.“, so Coach von der Osten im Vorfeld. „Einige der Jungs haben dieses Jahr den Sprung aus dem Jugendteam in das U20/23 Team geschafft. Der Unterschied von der Bezirksliga in die Landesliga ist schon relativ groß. Wir werden sehen, wie das klappt.“, so der Coach weiter. Dazu kommen einige Routiniers aus der Vorsaison und die Unterstützung der „goldenen Generation der Altmeister“. „Ich denke, wir sind ganz gut aufgestellt.“, so von der Osten. Grade von der Mischung aus Jung und Alt kann und soll das Team nach den Wünschen des Trainers möglichst viel profitieren. „Wir haben durchaus viel Potential in diesem Team und wollen uns auch dieses Jahr wieder entwickeln und möglichst weit vorne platzieren!“

Den Grundstein dazu legte das Team am Wochenende. In Vorsfelde traf der BJC auf die Team des TuS Hermannsburg/Phoenix Soltau und den MTV Vorsfelde. Und die „jungen Wilden“ starteten rasant in die Saison. Pascal Raddatz eröffnete kampflos gegen den TuS Hermannsburg, die in der Gewichtsklasse bis 60 Kg keinen Gegner stellen konnten. Kilian Lemke traf in der Gewichtsklasse bis 73 Kg danach auf Helge Zienterra, unterlag hier jedoch mit Ippon. Anschließend jedoch drehte das Team des BJC mächtig auf. Maximilian Bürgers (über 100 Kg) sicherte sich nach nur 13 Sekunden den Sieg über seinen Hermannsburger Gegner und punktete zum 2:1 für den BJC, ehe Vincent Lemke (bis 81 Kg) im vierten Kampf mit einem Sieg über Malik Affrone auf 3:1 erhöhte. Philipp Martens hatte jetzt in der Gewichtsklasse bis 90 Kg das erste Mal den Sieg für den BJC in der Hand. Gegen Yousef Diouri startete Martens sehr ruhig und konzentriert in den Kampf und setzte dabei konsequent die Anweisungen vom Mattenrand um. Dafür wurde er nach etwas mehr als einer Minute mit seinem ersten Sieg in der Landesliga belohnt, mit dem er die Braunschweiger gleichzeitig uneinholbar mit 4:1 in Führung brachte. Neuling Alexander Sieg traf anschließend in der Gewichtsklasse bis 100 Kg auf Patrick Eisenblätter. Der Youngster im Team lieferte einen überragenden Kampf.Taktisch clever nahm er seinem Gegner nach etwas mehr als einer Minute bereits eine mittlere Wertung ab, ehe er den Kampf nach rund zweieinhalb Minuten mit einem zweiten Waza – Ari für sich entschied. Ebenfalls neu im Team startete Gerrit Büüs in der Gewichtsklasse bis 66 Kg in seinen ersten Landesligakampf, musste sich jedoch zum 2:5 Endstand geschlagen geben.

Gegen den MTV Vorsfelde stellte Coach von der Osten das Team nur minimal um. In der Gewichtsklasse bis 60 Kg traf Florian Hahn auf Giulian Greco, unterlag jedoch nach einem Kampf über die vollen fünf Minuten Kampfzeit. Kilian Lemke kam in der Gewichtsklasse bis 73 Kg zu seinem zweiten Kampf. Er traf hier auf Tim Lühmann und dieses Mal konnte er sich nach nur 1:20 Minuten souverän durchsetzen. Philipp Martens startete ebenfalls zum zweiten Mal. Der 90 – Kilo – Mann wurde im zweiten Durchgang jedoch um zwei Klassen hochgesetzt. In der Gewichtsklasse über 100 Kg traf er jetzt auf Marc Fitzlaff. Trotz guter Leistung musste er sich hier jedoch nach rund zweieinhalb Minuten geschlagen geben. Vincent Lemke durfte in der Gewichtsklasse bis 81 Kg gegen Luigi Scoccimarro ebenfalls ein zweites Mal ran. Doch auch er musste sich im zweiten Kampf geschlagen geben. In der Gewichtsklasse bis 90 Kg setzte der Coach erneut auf Alexander Sieg. Der traf in Benjamin Hillmann auf einen starken und vor allem erfahrenen Kämpfer. Auch gegen Hillmann bot der junge Braunschweiger Kämpfer eine sehr überzeugende Leistung. Am Ende reichte es für ihn jedoch nicht zu seinem zweiten Sieg. Nach einer frühen Waza – Ari Führung sicherte sich Hillmann schließlich auch den vollen Punktsieg für Vorsfelde. Auch Maximilian Bürgers unterlag anschließend Patrick Meißner (bis 100 Kg). Gerrit Büüs bestritt schließlich den letzten Kampf für die Braunschweiger. Auch er hatte in Eyke Ehrenberg einen sehr routinierten Gegner vor sich, zeigte sich davon an seinem ersten Landesligakampftag aber genauso unbeeindruckt wie zuvor Sieg. Gegen Ehrenberg zeigte auch Büüs eine sehr starke und konzentrierte Leistung, ließ sich keine Wertung abnehmen und kam schließlich zu einem verdienten Unentschieden.

„Insgesamt zufrieden!“, war dann auch das Fazit des Trainers. „Natürlich hat mir der Kampf gegen Hermannsburg gefallen. Gegen die stärkeren Vorsfelder haben wir uns ein paar kleine Fehler geleistet, die am Ende den kleinen Unterschied ausgemacht haben. Insgesamt muss man aber sagen, dass wir auch vom Favoriten Vorsfelde nicht so weit weg sind! Auch unsere Neuen haben mich heute beeindruckt. Das waren starke Leistungen. Besonders von Alexander Sieg, der heute zwei sehr gute Kämpfe gemacht hat. Aber auch Gerrit Büüs hat gezeigt, dass er in dieser Liga durchaus mitkämpfen kann. Gefreut hat mich auch der Punkt von Philipp Martens, der nach einem Jahr harter Arbeit endlich zu seinem ersten Landesligasieg gekommen ist! Die beste Leistung heute war jedoch, dass sich das Team dieses Jahr bereits am ersten Kampftag gefunden hat. Die Jungs kennen sich alle und die Stimmung war von der ersten Sekunde an super! Das ist genau das, was wir wollen und brauchen.“, so der Coach weiter.

Auch für die, die dieses Mal noch keinen Einsatz hatten, gilt das besonders. „Die Unterstützung und der Zusammenhalt am Mattenrand macht enorm viel aus! Das werden wir besonders am nächsten Kampftag merken, wenn die Belastung mit gleich vier Kämpfen noch einmal steigt. Dann werden sicher auch alle anderen zu ihren Einsätzen kommen!“,so von der Osten abschließend. Dann nämlich treffen die Braunschweiger am 17.03.2012 in Bremen sowohl auf die Eintracht Hildesheim, als auch auf die Teams aus Osnabrück, Bremen und Stade.