Deutsche Meisterschaften U21 – Köhler und Siegel werden Dritte

Geschrieben von Johanna Buhlke , veröffentlicht am 12.04.2014
Kategorie(n): Bundesligaberichte 2014,

Jeweils einen dritten Platz konnten sich Braunschweigs Bundesligakämpfer Jan – Hendrik Köhler und Christoph Siegel bei den Deutschen Einzelmeisterschaften der U21 erkämpfen.

Köhler startete in der Gewichtsklassen bis 73 Kilogramm. Nachdem er zunächst Kai Krüger (NW) im Auftaktkampf bezwang, konnte er sich anschließend auch gegen Nils Robin Müller (SN) durchsetzen. Im dritten Kampf unterlag er anschließend Hamsat Isaev (NW) und rutschte in die Trostrunde. Dort konnte er sich nach einem Sieg über Markus Tuscher (BY) bis ins kleine Finale vorkämpfen. Auch im Kampf um Platz Drei behielt er die Nerven. Hier setzte er sich gegen Peter Czybulka (MV) durch und sicherte sich die Bronzemedaille.

Auch Siegel konnte sich in der Gewichtsklasse bis 66 Kilogramm bis auf das Treppchen kämpfen. Nach einem Freilos startete er gegen Hakob Latschinian (HE) in den Wettkampf. Nach einem Auftaktsieg traf er anschließend auf Max Baczak (NW). Auch hier konnte er sich zunächst durchsetzen, musste sich im anschließenden Kampf um den Einzug ins Finale aber dem späteren Vizemeister Johannes Krischke (WÜ) geschlagen geben. Den Kampf um Platz Drei entschied er dann wieder für sich. Gegen Yannick Himmelspach (BY) behielt er die Oberhand und sicherte sich wie zuvor Köhler die Bronzemedaille. Ebenfalls gestartet waren Leon Cedric Philipp (bis 66 Kg) und Tobias Weber (bis 90 Kg), konnten sich aber nicht platzieren.